Wie unterrichte ich CS Unplugged?

CS Unplugged verfolgt überwiegend eine konstruktivistische Vorgehensweise: Schüler erhalten auf ein paar einfachen Regeln basierende Aufgabenstellungen und kommen dann während des Lösungsprozesses dieser Aufgaben selbst auf stichhaltige Ideen. Dies ist nicht nur eine einprägsamere Lernmethode, auf diese Weise erkennen sie auch, dass sie diese Konzepte durchaus erfassen können. Zudem sind die Aktivitäten sehr kinästhetisch ausgerichtet – je großformatiger die Materialien, desto besser.

Durch diese Vorgehensweise können auch Sie mit Ihren Schülern lernen. Sie sollten sich zunächst die gesamte Aktivität durchlesen, um vorbereitet zu sein. Zudem haben wir Videos für viele dieser Aktivitäten bereitgestellt, damit Sie diese visualisieren können. Während die Schüler herausfinden, wie diese Konzepte funktionieren, werden Sie jedoch auch Muster und Ideen sehen, die die Schüler beim Nachvollziehen der Grundsätze hinter diesen Themen aus der Informatik erkennen.

Auch wenn Sie im Rahmen eines schulischen Lehrprogramms arbeiten, können Sie zu den Lernzielen und zur Altersgruppe passende Aktivitäten finden. In etlichen Ländern gibt es Leitfäden, die CS Unplugged mit dem lokalen Lehrprogramm verbinden (z. B. Digital Technologies Hub for Australia). Da die aufgeführten Lehrpläne den für gewöhnlich in schulischen Lehrprogrammen enthaltenen Themen folgen, werden Sie sicherlich etwas Passendes unter den Titeln finden. Beachten Sie bitte, das CS Unplugged nicht Programmieren unterrichtet – die Kidbots-Aktivität ist eine ausgezeichnete Einführung zum Programmieren und die „Plugging it in“-Abschnitte enthalten ein paar Programmierübungen zum Nachfassen – im Großen und Ganzen versuchen wir jedoch, Schülern zu zeigen, was Sie mit Programmieren tun könnten, bevor sie es lernen müssen.

Doch nur über Unplugged zu lesen ist nicht das gleiche Vergnügen, wie damit zur Tat zu schreiten. Wählen Sie eine Lektion für Ihre Schüler aus und stürzen Sie sich hinein!

Verfügbare Themen anzeigen